Tipp der Woche: Trauer überwinden / Ressourcen übertragen

Ergänzend zum Thema Submodalitäten, Posting vom 15. Februar

Traurig-Glücklich

Voraussetzung ist, Du hast zwei Situationen, eine, mit der Du ein Problem hast und eine vergleichbare andere, wo Du ein solches Problem überwunden oder nicht hast. Z.B: Du trauerst über den Verlust einer Person und hast die Trauer in Bezug zu einer anderen bereits überwunden. Oder: Du hast ein Problemgefühl in bestimmten Situationen, das Du in anderen, vergleichbaren Situationen nicht hast (z. B. Bammel davor, fremde Menschen anzurufen; kein Problem bei bekannten). Oder: Dir fehlt in bestimmten Situationen eine bestimmte Ressource, die Dir in anderen, vergleichbaren Situationen zur Verfügung steht (z. B. Schlagfertigkeit bei privaten Treffen; fehlt bei beruflichen Treffen).

Arbeite nacheinander die Submodalitäten (vgl. das Posting Submodalitäten) beider Bilder heraus (aufschreiben!), am besten erst die des Problem- und dann die des Wunsch-Zustandes. Nimm Dir nun wieder das Problembild vor und verändere nach und nach alle Submodalitäten so, dass sie denen des Wunsch-Zustandes entsprechen. Oft verkürzt hier das Finden der Treiber-Submodalität die Arbeit.

Nächster Tipp der Woche: Anwendungsbeispiel für Submodalitäten: Verrückter Film/Verrücktes Bild…

Diese und andere tolle das EFT ergänzende Ansätze lernst Du, durch spannende Demonstrationen, eingängige Erklärungen und professionell begleitetes Üben, im EFT Klopfakupressur Modul 3.