Corona-Update, aktuelle Regelungen

Die aktuellen Regelungen für unseren Geschäftsbetrieb

Letztes Update: 14.09.2021

Seminare und Veranstaltungen

Da wir EFT Klopfakupressur primär zur Selbstanwendung lehren, zählen unsere Seminare und Veranstaltungen nicht zur Allgemeinen Erwachsenenbildung (nach § 27, Abs. 1 der aktuellen SARS-CoV-2-InfSchVO) sondern zu § 11, Abs. 2:

  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen bis 1.000 zeitgleich Anwesenden sind erlaubt.
  • 3G: An Veranstaltungen* in geschlossenen Räumen dürfen nur Personen teilnehmen, die negativ getestet (§ 11, Abs. 8), geimpft oder genesen sind (§ 8).
  • Ein Test kann auch vor Ort (PoC) unter Aufsicht selbst oder von uns durchgeführt werden (§ 6, Abs. 1, Nr. 1 und 2). Dann bitte eine halbe Stunde vorher erscheinen. Wir müssen Ihnen dies, auf Ihr Verlangen, auch schriftlich bescheinigen (§ 6, Abs. 2).
    • Die Maskenpflicht (§ 11, Abs. 3, Satz 2) entfällt, da nur teilnehmen darf, wer negativ getestet, geimpft oder genesen ist.
    • Die Abstandspflicht (§ 11, Abs. 3, Satz 2) entfällt, da nur teilnehmen darf, wer negativ getestet, geimpft oder genesen ist.
  • Bei uns gibt es definitiv keine Einführung des 2G-Optionsmodells am oder nach dem 18.09.2021!
  • Wir müssen eine Anwesenheitsdokumentation führen (§ 11, Abs. 5, Satz 2).
  • Eine Online-Teilnahme ist bei jeder Veranstaltung möglich.

Praxis, Einzelsitzungen

  • Behandlungen mit EFT Klopfakupressur, NLP und Hypnose sind nicht körpernah (1,50 m Abstand ist sichergestellt),
  • sind aber in einem hohen Maß abhängig von der Interpretation nonverbaler Signale. So steht die Maske eindeutig der therapeutischen Behandlung entgegen (§ 35, Abs. 1, Satz 2).
  • Ein negativer Test ist bei Besuch von Heilpraktikern nicht erforderlich (§ 17, Abs 2).
  • Coaching ist, nach der aktuellen Orientierungshilfe für Gewerbe – Auslegungshilfe für die Wirtschaft (PDF), mit medizinischer Maske erlaubt (§ 15, Abs. 1). Eine Pflicht zu einem negativen Test ist nicht geregelt.
  • Online-Einzel-Sitzungen sind möglich.

Selbständige, die in der Regel körperlichen Kontakt zu Kunden haben, sind verpflichtet, zweimal pro Woche, einen Schnelltest-Test vornehmen zu lassen (§ 22, Abs. 3). Wir arbeiten hier immer komplett ohne Körperkontakt und halten immer 1,50 m Abstand.

Wir berufen unser Rechtsverständnis auf Auskünfte der IHK. Ein Schutz- und Hygiene Konzept (§ 5) wurde nach IHK-Muster erstellt.

Die „Bundesnotbremse“ (inzidenzabhängige Einschränkungen) ist am 30.06.2021 ausgelaufen (§ 28b IfSG, Abs. 10).

*) Eine Veranstaltung im Sinne der Verordnung ist ein zeitlich begrenztes und geplantes Ereignis mit einer definierten Zielsetzung oder Absicht, einer Programmfolge mit thematischer, inhaltlicher Bindung oder Zweckbestimmung in der abgegrenzten Verantwortung einer Veranstalterin oder eines Veranstalters, einer Person, Organisation oder Institution, an dem eine Gruppe von Menschen teilnimmt.