Tipp der Woche: Das Entscheidungs-Protokoll

(„Choices protocol“ von Dr. Patricia Carrington)

Choices

Choices ist ein Standard-Protokoll in jeder EFT-Sitzung. Es verbindet belastende Aspekte mit erwünschten Zielzuständen und gibt Deiner Arbeit so viel mehr Kraft. Außerdem fühlst Du Dich danach nicht nur neutral, sondern wirklich gut. Oft wird es einfach in die EFT-Arbeit eingeflochten, wenn der belastende Aspekt besser geworden und zwischen 4 und 6 (SUD) liegt. Hier das offizielle Protokoll:

  1. Belastenden Aspekt (K-) identifizieren und bewerten
  2. Entscheidungssatz identifizieren (K+)
  3. Belastung und Entscheidung verbinden:
    „Obwohl ich mich … (K-) fühle, entscheide ich mich dafür, mich … (K+) zu fühlen!“
  4. Setup mit Einstimmungssatz (= 3.)
  5. Eine Runde EFT mit Belastung (K-)
  6. Eine Runde EFT mit Entscheidung
    „Ich entscheide mich dafür, mich … (K+) zu fühlen!“
  7. Eine Runde EFT mit Wechselsatz-Technik:
    Auf dem Kopf: „Obwohl ich mich … (K-) fühle,“ Anfang Augenbraue: „entscheide ich mich dafür, mich … (K+) zu fühlen!“. Auge außen: „Obwohl ich mich … (K-) fühle,“ unter dem Auge: „entscheide ich mich dafür, mich … (K+) zu fühlen!“. Unter der Nase: „Obwohl ich mich … (K-) fühle,“ über dem Kinn: „entscheide ich mich dafür, mich … (K+) zu fühlen!“. Unter dem Schlüsselbeinkopf: „Obwohl ich mich … (K-) fühle,“ unter dem Arm: „entscheide ich mich dafür, mich … (K+) zu fühlen!“. Tief ein- und ausatmen.
  8. Belastungswert bestimmen

Schritt 7 und 8 solange wiederholen, bis der Belastungswert 0 ist. Dabei die Verbalisierung von K- und K+ immer wieder anpassen, wenn der Belastungswert stagniert.

Diese und andere tolle EFT-Ansätze lernst Du, durch spannende Demonstrationen, eingängige Erklärungen und professionell begleitetes Üben, im EFT Klopfakupressur Modul 2.