Tipp der Woche: Grundlagen Psychotraumatologie 15

Trauma-Therapie 4

Imaginative Verfahren

Imaginative Verfahren gehen tiefere psychische Schichten durch den Einsatz von inneren Bildern im Sinne tagträumerischer Verarbeitungsansätze sowie der Arbeit mit inneren Anteilen wie sie z. B. auch im NLP verwendet wird. Dadurch eröffnen sich tiefe psychologische Verarbeitungsebnen. Beispiele für Imaginative Verfahren sind z. B. die Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie, die Katathym imaginative Psychotherapie (Katathymes Bilderleben), die Katathym-imaginative Psychotraumatherapie oder die Ego-State-Therapie.

Diese und andere wichtige Trauma Grundlagen und auch EFT-Ansätze lernst Du, durch spannende Demonstrationen, eingängige Erklärungen und professionell begleitetes Üben, im EFT Klopfakupressur Modul 3 und im TTT Anti-Stress Seminar.

Anfang: Grundlagen Psychotraumatologie 1

Weiter: Grundlagen Psychotraumatologie 16