Tipp der Woche: „Langsames EFT“ (Slow EFT)

Für sehr alte Themen, insbesondere wenn sie sehr viele Aspekte beinhalten, hat Silvia Hartmann (eine in England lebende Deutschstämmige Therapeutin) ein sehr tief greifendes Modell des EFT entwickelt.

Besonders auch wenn sich immer wieder neue Aspekte zeigen und das Unterbewusstsein einen an der Nase herumzuführen scheint, ist diese schnelle, weil langsame, Technik sehr hilfreich.

Anleitung

  1. Finde eine gute Beschreibung für Dein komplexes Thema (Wort / Satz). Das Wort oder der Satz muss nicht notwendiger Weise negativ formuliert sein. Es/er soll in erster Linie das Thema so beschreiben, damit es/er für Dich eine gute Erinnerung daran ist! Es wird sogar ausdrücklich empfohlen darauf zu achten, affirmative Positiv-Aspekte mit einfließen zu lassen – eben so, wie sie im Laufe der Arbeit hochkommen.
  2. Verbinde dieses das Thema beschreibende Wort / den Satz mit „…akzeptiere ich mich voll und ganz! in der Einstimmungssequenz.
  3. Klopfe jetzt den ersten EFT-Punkt (Anfang Augenbraue) und spreche dabei das Wort / den Satz aus. Wiederhole das Wort / den Satz solange bis Du keinerlei Belastung mehr an diesem Punkt spürst. In der Regel kommen dabei auch verschiedene Bilder, Erinnerungen und Aspekte hoch. Klopfe solange, bis sich alles beruhigt hat und Du das Wort / den Satz aussprechen kannst, ohne das Du während des Klopfens eine Belastung spürst.
  4. Mach nun einen sogenannten „Seperator“: eine kurze Ablenkungspause, ein Glas Wasser trinken, Hook-ups, Buchstabenübung, o.ä.
  5. Nimm dann den nächsten EFT-Punkt (Auge außen) und wiederhole die Schritte 3 und 4 solange, bis Du alle EFT-Punkte in der gleichen Weise „geklärt“ hast. Das wird üblicherweise mehrere Behandlungssitzungen in Anspruch nehmen. Beginne dann jede Sitzung wieder bei Schritt 1 und mit dem ersten Punkt! (Die ersten Punkte gehen dann so gut wie immer sehr schnell!)

Du kannst Dir auch jeden Tag einen Punkt vornehmen (immer natürlich von vorne beim ersten Punkt beginnend). Nach Abschluss des gesamten Behandlungskurrikulums kannst Du in regelmäßigen Abständen die Technik wiederholen, um auch noch die letzten oder evtl. doch wiederkehrende Aspekte endgültig zu erlösen. Hochkommende Kernaspekte kannst Du natürlich gesondert mit EFT angehen.

Diese und andere tolle EFT-Ansätze lernst Du, durch spannende Demonstrationen, eingängige Erklärungen und professionell begleitetes Üben, im EFT Klopfakupressur Modul 4.