Wissenschaftliche Kritik-Erwiderung zum EFT Klopfen

In „Der aktuelle Stand der Energiepsychologie: Außergewöhnliche Behauptungen mit weniger als gewöhnlichen Beweisen“, behauptet Bakker (2013), dass die Energiepsychologie auf „einer ungestützten und unplausiblen theoretischen Grundlage“ (S. 1) beruht. Er behauptet ferner, dass Versuche, die Wirksamkeit der Energiepsychologie empirisch zu untermauern, nicht in der Lage waren, einen Effekt nachzuweisen, der über unspezifische oder Placebo-Effekte oder die Einbeziehung bekannter wirksamer Elemente hinausgeht (S. 1).

Diese Erwiderung wird zeigen, dass Bakkers Auswahl und Berichterstattung seine Daten in Richtung dieser Behauptungen verzerrt und dass eine ausgewogenere Überprüfung zu dem Schluss kommen würde, dass

  • a) sich die wissenschaftliche Unterstützung für die Wirksamkeit der Energiepsychologie häuft,
  • b) die ersten Ergebnisse deuten tatsächlich darauf hin, dass die Methode überraschend schnell und wirksam ist und
  • c) plausible Mechanismen für die dokumentierten positiven Ergebnisse mit den etablierten psychologischen Prinzipien übereinstimmen und in der Literatur beschrieben wurden.

Zum vollständigen Artikel…

Weitere wissenschaftliche Studien…