Tipp der Woche: Heranschleichen

(„Sneaking Up On The Problem“)

Je machtvoller die emotionale Belastung ist, desto unspezifischer arbeitet man mit EFT. (Vgl. noch einmal die Trauma Tapping Technique) Hier benennen wir die Belastung einfach mit „mein dickstes Thema“. Dabei suchen wir nicht mehr nach einer spezifischen Situation, sondern unterbrechen den Klienten/Patienten, falls die emotionale Belastung offensichtlich hoch und er dabei ist, zu genaueren Beschreibungen auszuholen. Viele sind das natürlich aus einer klassischen Psychotherapie gewöhnt. Deshalb sage ich spontan: „Ach, nennen wir es doch einfach mal >mein dickstes Thema< … wie stark belastet Dich >Dein dickstes Thema< zwischen Null und Zehn?“ …

  1. „Mein dickstes Thema“ – Belastung/SUD?
  2. Körperliche Beschwerden? – Belastung/SUD?
  3. Einige Runden EFT ohne Einzelheiten!!!
    – „Auch wenn mir bei dieser Sache gar nicht wohl ist, …“
    – „Auch wenn mir diese Sache zu groß ist, …“
    – „Auch wenn es mir bei dem bloßen Gedanken an mein
       dickstes Thema schon schlecht wird, …“
    – „Auch wenn ich Herzrasen habe, …“
    – „Auch wenn ich (sonstige körperliche Symptome) habe, …“
  4. „Mein dickstes Thema“ – Belastung durch Worte? Ziel: 0-3
  5. Körperliche Beschwerden? – Belastung? Ziel: 0-3
  6. Ersten erzählbaren Themen-Anteil finden
  7. Langsam und behutsam immer spezifischer werden
    Ziel: „dickstes Thema“ in Einzelheiten ohne Belastung erzählen

Diese und andere tolle EFT-Ansätze lernst Du, durch spannende Demonstrationen, eingängige Erklärungen und professionell begleitetes Üben, im EFT Klopfakupressur Modul 2.