Widerlegung der Kritik zu einer wissenschaftlichen Studie zur EFT Klopfakupressur

Behauptungen über Selektionsverzerrungen und andere Abweichungen vom kritischen Denken in Feinstein (2008a), die in den Kommentaren von Pignotti und Thyer und McCaslin (2009, dieses Thema) zu finden sind, werden angesprochen. Ungenauigkeiten und Verzerrungen in den Kommentaren der Gutachter werden ebenfalls untersucht. Der Austausch spiegelt einen paradigmatischen Konflikt innerhalb der Fachwelt wider, bei dem die Energiepsychologie zu einem Blitzableiter für diese Kontroverse wurde. Während postulierte „subtile Energien“ und „Energiefelder“ in dieser Debatte verstrickt sind, mag das auffälligste Paradigmenproblem der Energiepsychologie einfach darin bestehen, dass akkumulierende Berichte über ihre Geschwindigkeit und Stärke nicht mit etablierten klinischen Modellen erklärt wurden.

Der gesamte Artikel…

Wissenschaftliche Studien zur EFT Klopfakupressur…